2025 Kunst & Kultur e.V.

Wie soeben via Skam.org hereinkam, eröffnet morgen am Freitag, den 23. Oktober 2009 ,nach einjähriger Vorbereitung und Ausbauphase der neue Kunst- und Kulturverein 2025 e.V. in Hamburg in der Ruhrstraße in Bahrenfeld. Schönster Asphalt in dem kleinen Industriegebiet, abgewiegelte Fassaden, der Möbelhandel Stilbruch und 1000 Töpfe – welcher Ort kann schöner sein für einen Kulturverein!

Eröffnung des 2025 Kunst & Kultur e.V. Hamburg

Aus der Empfehlungsmail von SKAMt:
Nachdem im Jahr 2008 etliche Gemeinschaftsateliers in Hamburg geschlossen wurden, gründete sich der Verein auf Initiative von sechzehn in Hamburg lebenden und arbeitenden Künstlerlinnen und Künstlern.

Nach Verhandlungen mit der Kertscher & Co. (GmbH & Co. KG) wurde ein ehemaliges Lagerhaus und ursprüngliche Tapetenfabrik für voraussichtlich 10 Jahre angemietet und mit Mitteln der Behörde für Kultur, Sport und Medien sowie der Susanne und Michael Liebelt Stiftung ausgebaut. Ein langfristiges und konzentriertes Arbeiten an einem konstanten Ort in Hamburg war während der Suche und Gründung des Vereins eine wichtige Bedingung.

Das Atelierhaus des Vereins besteht nun aus 13 Ateliers, in denen seit Juli diesen Jahres 16 Künstlerlinnen und Künstler verschiedener Disziplinen arbeiten.

Zusätzlich ist im EG des Atelierhauses ein Ausstellungsraum entstanden. Dort sollen vier Ausstellungen im Jahr stattfinden.

Mit einer Eröffnungsausstellung wird das Atelierhaus nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Zur Eröffnung werden Frau Marie-Luise Tolle von der Behörde für Kultur, Sport und Medien und Lukasz Chrobok vom Kunst- und Kulturverein 2025 e. V. ein Grußwort halten. Zur Preview um 15:00 Uhr wird Lukasz Chrobok durch Ausstellung und Atelierräume führen.

Das sind doch mal gute Nachrichten dieser Tage, in denen das Gängeviertel verschachert oder Künstler durch Ikea vertrieben werden sollen.

http://www.2025ev.de

Hinterlasse eine Antwort

*