Trotz Sommer liegt Gaming vorn: EM sorgt für Boom bei Sportwetten und Glückspielen

Trotz Sommer liegt Gaming vorn: EM sorgt für Boom bei Sportwetten und Glückspielen

Die Fußball-Europameisterschaft ist ein gigantisches Happening und ein Paradies für alle Glücksjäger und Wettjunkies. Durch die leicht zugängliche Online-Präsenz vieler Gaming- und Wett-Portale ist es sehr leicht, sein Geld zu vermehren – oder zu verlieren. Und das manchmal – im Gegensatz zu manchem Team bei der #EM2016 sogar mit einem klaren Plan.

Das EM-Fieber bildet auch in Hamburg keine Ausnahme. Die Public Viewing-Meilen der Hansestadt freuen sich über starken Zulauf, obwohl das Wetter recht instabil wirkt. Aber es geht ja auch Indoor. Und die Wettbüros freuen sich natürlich auch über den regen Zulauf in diesen Taden: Für Anbieter von Sportwetten sind die großen Fußballturniere traditionell ein kommerzieller Segen, und das dürfte besonders dieses Mal gelten, da Außenseiter-Erfolge keine Ausnahme sind. Auf Teams wie Island oder Wales wird eher selten gesetzt, als Folge davon fließen die Einsätze aus verlorenen Favoriten-Tipps in die Kassen der Anbieter.

Online-Zocken leicht gemacht

Und wenn man schon einmal online ist, kann die spielfreie EM-Zeit (zwischen den Spielen der K.O.-Runde) direkt für weitere Zockereien genutzt werden. Von der Sportwette zu Online-Slots (Slot = Spielautomat) ist der Weg sehr, sehr kurz; dank der vielen Bonus-Codes ist die Verlockung umso größer. Beispiele dafür gibt es genug: 100 Free Spins sind für Automatenzocker eine ziemliche Verheißung, außerdem beträgt der Einsatzbonus bis zu 300 Prozent, bei maximal 350,- Euro. Wenig überraschend ist das Einlösen der Codes so unkompliziert wie möglich: Nach der Registrierung folgt die erste Einzahlung, und dieser Betrag wird entsprechend des Bonus Codes automatisch erhöht. Es ist also kaum möglich, dabei etwas falsch zu machen.

Ganz klar: Solche und weitere Angebote geben dem Sommer eine weitere Facette – dass diese nur wenig mit Frischluft und Sonnenschein zu tun hat, scheint die „Spieler“ selten zu stören.

Gewagte Illusion: Urlaubskosten durch Spielgewinne ausgleichen

Ambitionierte Online-Profis gehen sogar noch einen Schritt weiter und versuchen, ihr Urlaubsbudget mit Online-Gewinnen zu vergrößern. Der Sommer ist bekanntlich ohnehin die teuerste Reisezeit; selbst in Krisenländern wie Griechenland wird der Urlaub immer teurer. Die Strategie, in dieser Zeit einfach zu Hause zu bleiben, mit Casino-Spielen und Sportwetten Geld zu verdienen, um danach umso schöner in den Urlaub fliegen zu können, ist eigentlich ziemlich bekloppt und dennoch scheint es Leute zu geben, die das genauso durchziehen.
Man kommt den Leute sogar entgegen: Die meisten Anbieter von Sportwetten und Ähnlichem stellen inzwischen Apps bereit, mit denen das Smartphone zur Gaming-Zentrale wird. Der permanente Zugriff auf den Kick des Wettens und Zockens ist heute überhaupt kein Thema. Die Gewinne der Branche dürften stetig steigen, wie auch die Privat-Insolvenzen. In diesem Zusammenhang sei noch einmal an Uli Hoeneß erinnert, der seine Spielsucht mit einer Gefängnisstrafe für Steuerhinterziehung bezahlte. Vorsicht ist also immer geboten, auch wenn man leicht nachvollziehen kann, dass das Zocken zur EM richtig Spaß macht. Geht aber auch ohne Geld und mit Aussicht auf einen schönen … Gewinn.

Hinterlasse eine Antwort

*