Veggiemarkt am Kiekeberg

Veggiemarkt am Kiekeberg

Am Sonntag, dem 12. Februar 2014, dreht sich im Freilichtmuseum am Kiekeberg beim Veggiemarkt alles um vegetarisches und vor allem veganes Essen. Von 10 bis 18.00 Uhr können sich Besucher rund um die fleischlose Lebensweise informieren und erhalten vielfältige Tipps. Passend dazu thematisiert die Dauerausstellung im Agrarium Hintergründe zum Thema Ernährung und Nahrungsmittelindustrie.

Gemüse und Obst, Tofu und Hülsenfrüchte: Die vegetarische und vegane Lebensweise ist seit einiger Zeit in aller Munde. Doch wie bereiten Köche und Laien schmackhafte und ausgewogene Mahlzeiten ohne tierische Produkte zu? Beim Veggiemarkt im Freilichtmuseum zeigt der Coach Eduard Paschkowski in der Lehrküche, wie Besucher gesunde vegane Gerichte selbst zubereiten können. Wie lecker das schmeckt können die Besucher vor Ort selbst verkosten. Die Besucher erfahren dabei Wissenswertes über die rein pflanzliche Ernährung und welche gesundheitlichen Bedenken es geben kann.

Neugierige erfahren im Vortrag der Albert Schweitzer Stiftung um 14.00 Uhr sowie ganztags am Infostand, Wissenswertes rund um die vegetarische und vegane Lebensweise. Wie kreativ ist die vegane Küche? Das erfahren die Besucher um 13.00 Uhr in einem Vortrag von Bloggerin Svantje Köhler. Auch der Bund für Vegane Lebensweise ist zu Gast am Kiekeberg: In zwei Vorträgen um 12.00 Uhr und um 16.00 Uhr informiert der Bund die Besucher über tierische Bestandteile in Lebensmitteln und zeigt Positionen zum Thema Tierethik auf.
Kinder pflanzen im Mitmachprogramm kleine Kressetöpfe zum mit nach Hause nehmen. Die interaktive Erlebniswelt Agrarium vermittelt großen und kleinen Besuchern alles rund um Nahrungsmittelindustrie und Ernährung gestern, heute und morgen.

Wer sich stärken möchte, findet im Gasthaus Schuster ein vegetarisches Rahmbrot. Außerdem backt die Museumsbäckerei vegane Kekse und die Kaffeerösterei Koffietied bietet vegane Torte an. Auf dem Markt bieten Produzenten aus der Region vegane und vegetarische Produkte an.

Das Agrarium im Freilichtmuseum am Kiekeberg stellt die Entwicklung der Landwirtschaft und der Lebensmittelindustrie dar. Aktuell erlebt die Lebensmittelindustrie eine Wende. Vegane und vegetarische Produkte werden auf dem Markt stärker nachgefragt als je zuvor. Die Lebensmittelproduzenten stellen sich derzeit auf diesen Trend ein: Im Moment leben acht Millionen Deutsche vegetarisch, 900.000 sogar vegan. Der Veggiemarkt im Agrarium zeigt diese neue Entwicklung und bietet damit eine Plattform und einen Begegnungsort für Menschen, die sich für neue Ernährungsformen interessieren.

Fleischlos glücklich: Der Veggiemarkt am Kiekeberg

Sonntag, 12. Februar 2017 von 10-18.00 Uhr
Eintritt: 9,- Euro
Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre haben den Eintritt frei!

Freilichtmuseum am Kiekeberg

Am Kiekeberg 1, 21224 Rosengarten-Ehestorf

Hinterlasse eine Antwort

*