2. AndersSein vereint Festival am 21. Januar im Knust

2. AndersSein vereint Festival am 21. Januar im Knust

Es dreht sich hier zwar fast alles um den „Inklusionssong für Deutschland“ AndersSein vereint, was mich immer sehr skeptisch macht, doch es handelt sich um ein kleines Festival im Knust zum Thema Inklusion und Menschen mit „erweiterten Assistenzbedarf. Klasse Sache, viel Musik, Lesungen und Festival eben. Am 21. Januar 2016 Abendkasse 12,- Euro!

So so geht das Festival AndersSein vereint 2016:

Konzert

Mischa Gohlke Band feat. Katrin Wulff – AndersSein vereint, so lautet nicht nur die erste Single, so lautet auch das generelle Motto der Band um den hörgeschädigten Gitarristen Mischa Gohlke und Sängerin Katrin Wulff. Da rockt der Vater mit dem Sohn, die westfälische Gesangslady mit dem US-Basser, der österreichische Tastenmann mit dem coolen Szene-Drummer, der Alt-68er mit dem klassischen Geiger, und die Virtuosität des an Taubheit grenzenden Gitarristen Mischa Gohlke lässt Grenzen relativ erscheinen. Aus der Reibung der unterschiedlichen musikalisch-kulturellen Backgrounds kreieren sie einen fesselnden Crossover Sound, in dem Pop-, Blues-, Funk-, Soul und Rockelemente wie selbstverständlich miteinander verschmelzen.

Jessy Martens: Als zweifache Gewinnerin des „German Blues Awards“ und Preisträgerin des Deutschen Rockpreises trägt das Energiebündel zurecht den Titel als Deutschlands Blueslady Nr 1. Mit ihrer Band tourt sie unermüdlich durch die Lande und begeistert mit ihrer unverwechselbaren Powerstimme und Bühnenpräsenz.

Volkan Baydar: Wer kennt sie nicht, die Stimme von Orange Blue, die mit „She´s got that light“ im Jahr 2000 die Charts eroberten? Der Mann mit türkischen Wurzeln ist nicht nur einer der besten Soulsänger Deutschlands sondern engagiert sich seit Jahren auch für soziale Zwecke, u.a. für den Verein KinderLeben. Im Knust wird er mit seinem Soloprojekt zu hören sein.

Graf Fidi: Nach dem Motto „ich mach das mit links“ zieht Graf Fidi als cooler Rolli Rapper durch Clubs, Bildungsmessen und Kampagnen von Aktion Mensch. Als eloquenter Botschafter für Inklusion bringt er Menschen mit und ohne Handicap zusammen und begeistert mit seiner Sprechkunst und fetten Beats.

mama pure.; Die neue Generation des Souls. Seit Anfang 2014 spielt die Hambuger Band nun zusammen und erinnert durch ihren frischen und doch unglaublich authentischen Soul unweigerlich an eine 2.0 Version der 70er Jahre. Die tiefen Wurzeln im Soul und Funk bilden das Fundament für die hoch wachsenden Ambitionen der Band u ihr Bestreben nach Innovation. Diese Kombination erschafft einen einzigartigen Sound – Musik als Erinnerung und als Neuanfang. Ein Flashback im Hier und Jetzt.

Cuico: Cuico ist eine Band aus Hamburg mit Musikern aus aller Welt. Da ist zum einen der charismatische Frontmann Ricardo Cien aus Chile, dessen spanisch sprachiger Rap ihn in Lateinamerika bereits zum Star machte. Und da ist zum anderen die Musik einer 10-köpfigen Band mit erstklassigen Musikern aus vier Kontinenten. Sie vereint Hamburger Beats mit Latin Hip-Hop, unterlegt und Latin-Grooves, einer ordentlichen Portion Rock, einer Prise Elektro und funky Bläsern.

Turid Müller: Diplompsychologin und ausgebildete Schauspielerin, Chansonette und engagierte Brückenbauerin: Turid Müller wandelt zwischen den Welten und arbeitet als freiberufliche Kreative zwischen Kunst und Psychologie. Als Initiatorin des gemeinnützigen Vereins „Theater Wendemut e.V.“, inszeniert sie regelmäßig Musiktheaterstücke an der Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Gesundheit. Ihr Ziel: Tabus abbauen und gesellschaftliche Rahmenbedingungen für ein inklusives Miteinander fördern. Dieses Jahr hat ihr Musikkabarett- & Chansonprogramm Premiere, in der sie ihr herausragendes Talent als Nachwuchstexterin unter Beweis stellt.

Gebärdenchor HandsUp: Hörende, Gehörlose und Hörgeschädigte haben sich 2014 zusammengeschlossen und den Gebärdenchor „HandsUp“ gegründet. Unter der Leitung von Ines Helke vom treffpunkt.altona von aa west gebärden sie u.a. Songs von Liedermacher Rolf Zuchowski oder Hamburger Songwritern wie Katrin Wulff.

Comedy

Martin Fromme– Besser Arm ab als arm dran, heißt das aktuelle Programm des Kabarettisten Martin Fromme, der sich selbst als Deutschlands ersten und einzigen asymmetrischen Künstler bezeichnet. Geradezu unverschämt offensiv geht der MDR Moderator mit „appen“ Arm in die Schlacht gegen behinderte Klischees. „Kann eine Prostituierte im Rollstuhl eine Wanderhure sein?“ Tja, das regt zum nachdenken an und jede Opferrolle löst sich in Wohlgefallen auf. Viel Spaß damit!

Martin Fromme

Lesung

Dirk C. Fleck: Der Hamburger Dirk Fleck ist freiberuflicher Autor und war als Journalist u.a. für GEO, Stern und den Spiegel tätig. In seinen Büchern setzt er sich kritisch mit Umwelt- und Gesellschaftsthemen auseinander.

Moderation

Markus Riemann: Musiker, Moderator und Kulturmanager. Auf großen und kleinen Bühnen fühlt sich Markus Riemann seit 25 Jahren zu Hause. Als Moderator u.a. tätig auf dem Weltkindertag in Hamburg, dem Internationalen Strassenmusikfestival in Osnabrück, dem Eurocityfest in Münster oder für den Niedersächsischen Integrationsrat in Emden. Markus Riemann betreibt den Klub.K in Hamburg und die Firma Kulturbedarf.

Eventfilm „AndersSein vereint Festival“ // 25.06.2015 Knust Hamburg

AndersSein vereint Festival Hamburg

Am Donnerstag, den 21. Januar 2016 ab 19.30 Uhr
Abendkasse 12,- €

Knust Hamburg

Neuer Kamp 30, 20357 Hamburg

Hinterlasse eine Antwort

*

Sommer in Hamburg - Die Liebe zur schönsten Stadt der Welt

Sommer in Hamburg – Die Liebe zur schönsten Stadt der Welt