Für ein fittes 2015: der Laufkalender in Hamburg

Für ein fittes 2015: der Laufkalender in Hamburg

Hamburg ist die Heimat vieler sportbegeisterter Menschen. Zu den beliebtesten Aktivitäten gehören neben ausgiebigen Kiez-Bartouren und Schlemmerorgien in den etlichen Imbissbuden (Dittsche lässt grüßen) vor allem die großen Laufevents.

Vor dem Laufen die Speisekarte bereinigen

Während sich der HSV auf die Rückrunde vorbereitet, denken Hamburgs Sonnenanbeter schon einige Monate weiter. Der Frühling ist nur noch wenige Monate entfernt – ein perfekter Zeitpunkt also, um den Körper fit für die schöne Jahreszeit zu machen. Doch aufgepasst: Eine gesunde Ernährung ist dafür allerdings die Voraussetzung. Wer viel läuft, danach aber wieder zu Döner, Schokolade und Chips greift, der wird die gewünschten Effekte vergeblich suchen. Auf Seiten wie nu3.de kann man sich bereits vorher informieren, was auf dem Essensplan stehen sollte und was nicht. Und dann wird endlich gelaufen.

Auch ohne Jogging-Gummistiefel: Laufen bei allen Bedingungen

Laufen geht nur bei schönem Wetter? Weit gefehlt. Hartgesottene Sportler eröffnen das Laufjahr am 7. Februar 2015 mit dem Öjendorfer Schnee- und Eismarathon. Dieser macht schon im Namen klar, worum es geht: Jeweils ein Marathon, ein Halbmarathon und ein Viertelmarathon warten auf Teilnehmer, die erschwerte Bedingungen vorfinden. Nur einen Monat später, am 7. März 2015, folgt an selber Stelle der Frühlingsmarathon. Dann schließen sich der Schiffshebewerkvolkslauf (15. März 2015), die Wandsetaler Runde (22. März 2015), der Waldlauf im Rantzauer Forst (22. März 2015) und der Travelauf Bad Oldesloe (29. März 2015) an.

Spätestens dann wird es Zeit für eine kleine Zäsur, denn Anfang April wird der Frühling auch wettermäßig eingeläutet. Folglich ist die Zahl der Veranstaltungen in den Folgemonaten noch deutlich größer. Hier eine kleine Auswahl:

  • Am 19. Juni 2015 sponsern SportScheck und BMW einen waschechten Nachtlauf.
  • Am 21. Juni 2015 findet der jährliche Hella Hamburg Halbmarathon statt. Er gehört zu den beliebtesten Laufveranstaltungen überhaupt, außerdem ist er etwas Besonderes, da er dank der Mithilfe von E.ON klimaneutral ist (hier der Bericht von letztem Jahr.)
  • Der 27. Juni kann für einen Lauf der speziellen Art genutzt werden: Der HSH Nordbank Run führt nämlich durch die HafenCity. Für Hamburg-Besucher und Neulinge eine gute Chance, Sport und Sightseeing zu verbinden. Dementsprechend bunt ist das Teilnehmerfeld gemischt.

Neben den genannten Events ist der Kalender noch mit mehreren Dutzend weiteren Laufveranstaltungen gefüllt. Diese ziehen sich bis zum Ende des Jahres durch. Die altbekannte Ausrede, keine Gelegenheit zum Sport zu haben, ist deswegen nicht mehr gültig, und der Körper wird sich dafür bedanken.

Bild: © istock.com/FredFroese

Hinterlasse eine Antwort

*